Als nächstes...

17.11.19
Jazzgeschichten 2019 mit den Blues Serenaders

 

 

Interessante Downloads

Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen der Neuen Jazz Initiative Celle

+ 17.11.19 - Jazzgeschichten mit den Blues Serenaders
Kreistagssaal, Celle,Trift 26

ELLINGTONIA  -  120  JAHRE  DUKE  ELLINGTON

Die diesjährigen "Jazzgeschichten" stehen ganz im Zeichen des großen Bandleaders und Komponisten, der vor 120 Jahren geboren wurde. Es gibt Stories, Bilder und vor allem reichlich Musik , gespielt von den Blues Serenaders.

Besetzung:

Klaus Heidenreich, Posaune,

Claus Cordemann, Saxofon  und Klarinette,

Rainer Haase, Piano,

Heinrich Römisch, Baß,
Manfred "Koffi" Kaufmann, Schlagzeug,

Trompete und Leitung: Wolfgang Heidenreich.

Beginn: 11:00 Uhr
Eintritt: 15,- / 10,- / 5,- €

+ 23.11.19 - Uli Wißmann Trio "Jazzt aufm Land"
Wienhausen, Braugasthaus Mühlengrund

Das 2012 gegründete Uli Wißmann Trio hat sich melodischem, modernen Jazz verschrieben. Dabei haben die Musiker keinerlei Scheuklappen: Von althergebrachtem Jazz oder Latin bis zu Funk- und Rock-Rhythmen und sphärischen Klängen reicht die Bandbreite der Band. Der Celler Gitarrenvirtuose Uli Wißmann ist Lehrer für E-Gitarre, Profimusiker und Komponist und machte bereits mit seinen eigenen Bands Horizons, The Blooze, Short Storys oder Terry Mono von sich reden. Er spielte mit bekannten Musikern verschiedenster Genres wie Reggie Worthy, Steve Baker, Buddy Miles, Rainer Baumann, Uli Beckerhoff, Herb Geller, Lennard Axelsson, Hermann Breuer und vielen anderen. Auch seine Mitstreiter Sebastian Hoffmann (Bass) aus Hannover und Bernd Junker (Drums) aus Bremen spielten im Laufe ihrer Karriere gleichermaßen Jazz, Blues, Rock, begleiteten aber auch Unterhaltungskünstler wie Howard Carpendale oder die DSDS-Kandidaten. In ihnen hat Wißmann dann auch kongeniale Mitstreiter zur Umsetzung seiner Idee gefunden: Den drei Musikern gelingt es, auf Grund ihrer technischen Möglichkeiten das Trio wie eine größere Band klingen zu lassen. 

Hierzu setzt Wißmann verschiedene Effektgeräte ein, singt auch mal ein Solo mit, begleitet sich selbst auf einer zweihalsigen Gitarre und baut immer wieder Akkordimprovistationen in seine Soli ein. 

Der Bassist spielt Harmonien mit einer Hand, während er gleichzeitig mit der anderen eine Basslinie dazu beisteuert oder schafft durch die Verbindung von Flageoletts und gegriffenen Tönen traumschöne Akkorde. 

Währenddessen hält der großartige Schlagzeuger das Ganze zusammen und lässt eigene rhythmische Akzente einfließen. 

Dabei geht es aber nicht nur um technische Leistung, sondern viele der dargebotenen Stücke sind auch zerbrechliche, wunderschöne Melodien. 

Das Trio spielt Kompositionen aus der Feder des Bandleaders. Ein Abend, der schöne Musik und hochkarätige künstlerische Leistungen verspricht.

 

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: frei

+ 01.12.19 - Advents-Jazz mit dem Christoph-Münch-Trio
29336 Nienhagen, St. Laurentius Kirche

Christop-Münch-Trio:


Christoph Münch (Hannover), Piano
Peter Schwebs (New York / Hannover), Bass
Ralf Jackowski (Bremen), Drums

Die Musiker im einzelnen:

Christoph Münch (Piano):

Jazz-Studium in Hannover, Workshops u.a. bei Richie Beirach, Marc Copland, Paul Bley, John Taylor und Kenny Werner.

Neben seiner Tätigkeit als Bandleader, Komponist & Arrangeur sowie Dozent an der Musikhochschule Hannover hat er bereits mit zahlreichen Künstlern erfolgreich zusammengearbeitet und mit vielen von ihnen CDs eingespielt: Bill Ramsey, Ken Norris, Ron Williams, Rachel Gould, Ed Kröger, Stephan Abel, Silvia Droste, Ulita Knaus, Jörg Seidel, Martin Wind, Britta Rex, Big Band Bremen, Jazzorchester Niedersachsen...

Das Album „Intermezzo“ des Christoph Münch Trios stieß im In- und Ausland auf sehr gute Resonanz, vor allem wegen des ausgezeichneten Zusammenspiels, der geschmackvollen Kompositionen und des hervorragenden Klangs. Zuletzt erschien das Album „My Kind Of Aria“, für das Christoph Münch Stücke aus Opern von Giuseppe Verdi und Richard Wagner in übrraschenden Versionen bearbeitet hat und das als "Live"-Programm stets großen Erfolg hat.

Peter Schwebs (Kontrabass):

Studium Jazz-Bass in Hannover, danach Jazz Performance & Composition an der New York University.
2007-2008 Lehrauftrag für Jazz-Ensemble an der New York University.

Seine überaus rege Konzert- und Kompositionstätigkeit wurde bereits mit diversen Preisen bedacht, u.a. beim Niedersächsischen Jazzpreis oder dem Concurso Internacional de Intérpretes de Jazz in Granada, Spanien. Vor allem ist er aber in aller Welt auf internationalen Festivals und in bekannten Clubs unterwegs, als vielgefragter Begleiter renommierter Künstler wie u.a. Dave Liebman, Kenny Werner, Lee Konitz, Stefan Schulze, Triosence, "Fette Hupe", Julian Fischer, Jon Crowley...

Ralf Jackowski (Drums):

Nach einem Jazz-Studium in Rotterdam ist er seit vielen Jahren als überaus musikalischer, einfühlsamer und stilistisch vielseitiger Begleiter in den unterschiedlichsten Bandkontexten von Klaviertrio bis Big Band hochgeschätzt. Wichtige Stationen seiner Tätigkeit waren und sind u.a. Uli Beckerhoff, Tony Lakatos, Bill Ramsey, Romy Camerun, Claudio Roditi, NDR Radiophilharmonie, Max Vax, Joe Dinkelbach, Julian Fischer.

 Beginn: 17:00                        
Eintritt: 15,- / 10,- / 5,- €

+ 08.12.19 - Konzert "Nordsnø Ensemble"
Kirchstr. 2, 29221 Celle, Neuenhäuser Kirche

Das Nordsnø Ensemble widmet sich der Verbindung skandinavischer Folklore mit Elementen des modernen Jazz. Dabei treffen die mystischen Stimmungen skandinavischer Volkslieder auf sphärische Klanglandschaften, durchdringende Rhythmen und lyrischen Gesang.
Im Fokus stehen traditionelle Lieder und deren Texte, die durch farbenreiche Arrangements sowie klangvolle Improvisationen neu interpretiert werden.
Die Zuhörenden fühlen sich in die Unberührtheit der weiten Fjorde, Wälder und die Mystik der Berge Skandinaviens entführt und können sich für einen Moment aus dem turbulenten Alltag loslösen.

Besetzung:

Anna Arco – Vocals
Vincent Dombrowski – Saxophone, Flöte, Arrangement
Ken Dombrowski – Posaune, Basstrompete, Euphonium
Lukas Wilmsmeyer – Gitarre
Raphael Röchter – Klavier
Niclas Bergmann – Bass
Lukas Schwegmann – Percussion
Johannes Metzger – Schlagzeug

 

Beginn: 17:00 Uhr
Eintritt: 15,-/10,-/5,- €

+ 13.12.19 - Weihnachts-Oldtime-Session
Lindenhof Westercelle - Achtung nicht in Kunst&Bühne

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: frei

+ 14.12.19 - Konzert Jugend Big Band "Tonspur"
Pauluskirche, Rostocker Str. 90, 29225 Celle

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: frei

+ 12.01.20 - Neujahrsmatinee mit dem "Ellingtones Quartett "
Trift 26, Celle, Kreistagssaal

Beginn: 11:00 Uhr
Eintritt: 15,-/10,-/5,-

+ 19.02.20 - Konzert Big Bands "Fette Hupe" und "Tonspur"
Schlosstheater Celle, Hauptbühne

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 20,-/15,-/19,- €

+ 21.02.20 - Session
Celle, Kunst&Bühne

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: frei

+ 06.03.20 - Konzert mit dem "Tal Arditi Trio"
Magnusstr. 4, 29221 Celle, Beckmannsaal

Der 20jährige Arditi ist ein echtes Jazz-Gitarristen-Wunderkind, das mit seinem TAL ARDITI TRIO auf „Portrait – Live At ‚A Trane‘ Berlin“ ein schwer beeindruckendes Jazz-Debüt präsentiert, das selbst bei einem PAT METHENY Begeisterung auslöste. Wo nur soll bei so viel Talent die weitere Jazz-Rock-Reise noch hingehen? Man muss gespannt sein! Auch auf das erste „echte“ Studio-Album.

Beginn: 20:00
Eintritt: 15,-/10,-/5,- €

+ 24.04.20 - Session
Celle, Kunst&Bühne

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: frei

+ 16.05.20 - Jugendjazztag
Celle, Kreistagssaal, Trift

Beginn: 15:00 Uhr
Eintritt: frei

+ 05.06.20 - Session
Celle, Kunst&Bühne

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: frei

+ 25.09.20 - Session
Celle. Kunst&Bühne

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: frei

+ 30.10.20 - Session
Celle. Kunst&Bühne

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: frei

+ 06.11.20 - Konzert der Band "Projektor" mit Phillip Dornbusch
Celle, Kunst&Bühne

Ein Spiel zwischen Struktur und Freiheit -
mit seiner Band P R O J E K T O R kreiert der Berliner Saxophonist Phillip Dornbusch ein besonderes musikalisches Bild, gekennzeichnet durch sein kompositorisches Kalku?l und den Mut zur Freiheit.

Der Tenorist projiziert in seinen Kompositionen ein musikalisches Abbild der Gegenwart: Innerhalb seiner Stu?cke greift er die verschiedensten Emotionen auf, echte Gefu?hle, die den heutigen Zeitgeist abzeichnen. Es werden unterschiedliche Atmospha?ren und Farben kreiert, die auch der teils außergewo?hnlichen Verwendung der Instrumentierung des „Projektors“ geschuldet sind. So u?bernehmen alle fu?nf Charaktere teils fu?r ihre Instrumente untypische Aufgaben und werfen so ein Bild, welches unklar schimmert aber doch zu leuchten vermag.

Besetzung:
Phillip Dornbusch – Sax / Cl // Johanna Summer – Piano // Johannes Mann – Gitarre // Birgir Steinn-Theodorsson – Bass // Philip Dornbusch – Drums

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 15,-/10,-/5,- €

Eintritt für Schüler und Mitglieder ermäßigt (siehe Tabelle),
jugendliche Mitglieder haben freien Eintritt.

 

Veranstaltungen der Big Band Celle

+ 05.12.19 - Nikolausjazz nmit der Big Band Celle
Trift 26, Celle, Kreistagssaal

Beim traditionellen Nikoausjazz lädt die Big Band Celle unter der Leitung von Nigel Moore alle Freunde der Big Band und des gepflegten Jazz zu einem Konzert bei Kerzenschein, Wein und Gebäck ein. In weihnachtlicher Atmosphäre wird zum Abschluss eines erfolgreichen Konzertjahres noch einmal ordentlich gejazzt. Die bekannte Sängerin Melanie Germain wird auch wieder singen, swingen und durch den Abend führen. Eintritt ist frei!

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: Frei